Internet-Beschwede-Foren III

Eine vielbesuchte Seite ist www.verbraucherschutz-forum.de.

Sie nennt sich “die Informations-Drehscheibe von Verbrauchern – für Verbraucher”. Verantwortlich für den Internet-Auftritt ist Volker Beecken. Sein Ziel ist ein “wirksamer Informationsaustausch zwischen Verbrauchern” und damtit eine Einwirkung auf die Politik, den Verbraucherschutz zu verbessern. Damit zeigt sich die Seite recht staatsgläubig und den Verbraucher zugleich als zu beschützendes Wesen. Dem entspricht die Weigerung des Betreibers der Seite, sie zu ökonomisieren – sprich Einnahmen damit zu verbinden. Werbung wird ausdrücklich abgelehnt, statt dessen wird um Spenden gebeten.

Dies führt allerdings dazu, dass die technische Ausrüstung der Seite so schwach ist, dass sie permanent überlastet ist. Dies wird auch angezeigt, manchmal ist sie tagsüber zu “200 Prozent” ausgereizt und es wird geraten, sie erst wieder nachts zu besuchen.

Der Weg, um einen Beschwerdetext einzustellen, ist recht verschlungen und stößt sicher solche Nutzer ab, die sich mit dem Internet nicht gut auskennen. Die Reaktion auf die Beiträge beschränkt sich auf die anderen Beschwerdeführer, es gibt keine Einbeziehung der Firmen oder Institutionen, über die man sich beschwert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *